Freitag, 16. November 2018

Eröffnung 16. Nov 2018

19:00 Street Noise

StreetNoiseOrchestra (SNO) ist seit 2014 die Activist StreetBand in Innsbruck und Umgebung. Unter dem Motto „Jede_r darf draußen Lärm machen – wir beleben die Stadt und bringen den Groove auf die Straße“ hat sich SNO in der Alternativ- und Subkulturszene bereits etabliert. Mit musikalisch guter Laune bereichern sie seitdem zahlreiche sozial-politische Veranstaltungen (Demos, Kundgebungen, Paraden, Festln) und verstärken lebenswesentliche Anliegen.

Musikalischer Einstieg von der Annasäule bis zum Leokino

Musik


20:00 Begrüßung

Michael Haupt, Initiative Minderheiten Tirol
Eric Bayala, Verein Sahel Tirol

Leokino | Saal Leo 1

Initiative Minderheiten Tirol Verein Sahel Tirol


20:15 Frauen* und Migration – Einführung

Kerstin Hazibar ist Dozentin an diversen Universitäten im In- und Ausland sowie Erwachsenenbildnerin/Referentin in den Bereichen Kritische Geschlechter- und Migrationsforschung. Sie ist zudem Mitglied der Forschungsgruppe Geschlechterverhältnisse der Migrationsgesellschaften der Interfakultären Forschungsplattform Geschlechterforschung.

Leokino | Saal Leo 1

Personen


20:30 La noire de…

La noire de…, aus der Feder des senegalesischen Intellektuellen, Schriftstellers und Filmemachers Ousmane Sembène, gilt als „erster“ Film, in dem nicht der Westen das ehemalige Kolonialland thematisiert, sondern umgekehrt der vormals Kolonisierte seine Sichtweise selbstbestimmt visuell aufarbeitet. Und so wartet der in Schwarz-Weiß gedrehte, 1966 entstandene Klassiker nicht mit folkloristischen Klischees auf, sondern zeigt offen die moderne postkoloniale Unterdrückung der „Schwarzen“ in Europa am Beispiel des bei einer französischen Familie arbeitenden Kindermädchens Douanna…

Ousmane Sembène | SEN 1966 | 65 min

Informationen zum Film


21:30 Diskussion

Offene Diskussion mit Verena Teissl und Kibidoué Eric Bayala, moderiert von Kerstin Hazibar

Verena Teissl studierte Komparatistik an der Universität Innsbruck und ist seit 2010 Professorin für Kulturmanagement und Cultural Studies an der FH Kufstein Tirol. Sie hat das IFFI mitaufgebaut (1992-2002) und war Projektleiterin in der Programmabteilung der Viennale (2002-2009).

Kibidoué Eric Bayala ist Musiker, Lyriker und vor allem leidenschaftlicher Drehbuchautor und Regisseur von vier Dokumentarfilmen mit interkulturellem Fokus, zuletzt „Widerklang der Seele“ (AT 2017, 86 min)… Geboren in Burkina Faso, dem Land des afrikanischen Filmfestivals. Seit 2003 lebt er mit Familie in Igls, 2006 dort Gründung des Vereins Sahel Tirol, derzeit Obmann des Vereins.

Leokino | Saal Leo 1

Personen


22:00 Ausklang

im Foyer des Leokino mit allerlei Köstlichkeiten